Knapp jede zehnte Frau erlebt beim Geschlechtsverkehr keinen Orgasmus, jede fünfte kommt manchmal zum Höhepunkt und zwei Drittel haben ihn schon mal vorgetäuscht. Vielleicht gehören Sie zu den Frauen, die Spaß am Sex haben und es nicht weiter schlimm finden, nicht jedes Mal zu „kommen“. Zärtlichkeit, Geborgenheit und Intimität sind Ihnen wichtiger als der Höhepunkt. Ihr Partner fühlt sich jedoch als schlechter Liebhaber, wenn er Sie nicht zum Orgasmus bringt. Warum also nicht ein bisschen schwindeln, um ihm eine Freude zu machen?

Ich möchte eine 34jährige Klientin, die ich hier Daniela nenne, zitieren: „Mein Mann ist total enttäuscht, wenn ich nicht komme. Er ist wie besessen von meinem Orgasmus und bemüht sich wirklich. Manchmal wird mir das zu anstrengend, dann spiel ich ihm was vor.“ Um ihn nicht zu ent-täuschen, täuscht sie ihn. Doch das setzt einen unerfreulichen Kreislauf in Gang.

Stellen Sie sich vor, ein Mann kocht bei einem der ersten Dates für Sie. Er will etwas ganz Spezielles für Sie zubereiten und hat sich daher für einen marokkanischen Lammtopf mit Couscous entschieden. Sie sehen, wie viel Mühe er sich gemacht hat und freuen sich, dass er sich so für Sie ins Zeug legt. Die Sache hat nur einen Haken: Sie hassen Lammfleisch. Doch Sie wollen ihn nicht enttäuschen, also würgen Sie es tapfer hinunter, spülen mit viel Rotwein nach und loben seine Kochkünste. Sie haben einen wundervollen Abend und werden ein Paar. Einige Monate später haben Sie Geburtstag. Ihr Liebster will Ihnen eine ganz besondere Freude machen und kocht geschmorte Lammschulter zum Abendessen …

Kein Orgasmus? Seien Sie ehrlich!

Sagen Sie Ihrem Partner, was Sie brauchen. Was Sie mögen. Und was er lieber bleiben lassen soll. Je länger Sie ihn über Ihre Wünsche und Bedürfnisse im Unklaren lassen, desto schwieriger wird es. Die meisten Männer freuen sich, wenn ihnen ihre Partnerin sagt, wie sie verwöhnt werden möchte. (Und zwar nicht nur beim Sex.) Jede Frau ist anders und eine für alle funktionierende Gebrauchsanleitung gibt es nicht. So verschieden die Geschmäcker beim Essen sind, sind auch die sexuellen Vorlieben.

Machen Sie ihm klar, dass Sex mehr ist als die Jagd nach einem Orgasmus und Sie Lust, Nähe und Verbundenheit auch genießen, wenn sie nicht jedes Mal zum Höhepunkt kommen.
(Allerdings nur, wenn dem wirklich so ist und Sie ihn nicht nur beruhigen wollen.)

Sie sind nicht für das Selbstbewusstsein Ihres Partners zuständig! Wofür Sie jedoch unbedingt die Verantwortung übernehmen sollten, ist ihr Orgasmus.

Wenn Sie sich nach entspanntem Sex ohne Leistungsdruck sehnen, vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses Informationsgespräch! Ich bin gerne für Sie da. Von Frau zu Frau. Für eine lustvolle Sexualität, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

20 Tipps für mehr Lust auf Sex

Kostenloses E-book holen und auch weiterhin keine wertvolle Anregung verpassen!

 

 

Sie haben sich erfolgreich eingetragen!